TSV Neustadt 1906 e.V.  |  71336 Waiblingen-Neustadt  |  Tel. 07151 / 920060  |  info@tsv-neustadt.de 

TC Sulzdorf 1 – TSV Neustadt 1 (2:7)

Am vergangenen Sonntag startete erstmalig eine Mixed Aktive Mannschaft des TSV Neustadt im Ligabetrieb. Im Spielbetrieb werden je 3 Männer- und 3 Dameneinzel ausgetragen. Anschließend werden dann noch 3 Mixed-Doppel gespielt.

Zum Auswärtsspiel beim TC Sulzdorf, der bereits seit 2 Jahren am Ligabetrieb teilnimmt, reisten 4 Männer und 4 Damen an. Es starteten zeitgleich Dieter Gomm an Nr. 2 bei den Herren, Jana Ruof an Nr. 1 und Anja Engelhardt bei den Damen. Gomm erwischte einen wesentlich jüngeren Gegner, der vor allem über seine Vorhand viel Druck ausübte und so von Beginn das Spiel bestimmte. Es entwickelte sich im Verlauf trotzdem noch ein enges Spiel, das Gomm knapp in 2 Sätzen verlor. Ruof an Nr. 1 musste gegen eine gleichstarke Gegnerin ran, fand an diesem Tag aber nicht in ihr gewohnt sicheres Grundlinienspiel. Der 1. Satz ging knapp an ihre Gegnerin und den 2. Satz hätte dann Ruof fast noch für sich entschieden, verlor am Ende jedoch diesen auch unglücklich im Satz-Tiebreak. Engelhardt an Nr. 3 überzeugte durch kontrolliertes Spiel mit immer wieder eingestreuten druckvollen Vorhandbällen, die ihre Gegnerin nicht erreichen konnte. Der Lohn war ein deutlicher 2-Satz Sieg. Als 4. Spieler musste die Neustädter Nr. 1, Achim Falkenstein, auf den Platz. Er kam aufgrund einer erst spät in diesem Jahr auskurierten Knie-Verletzung (OP) kaum zum Spielen und möchte jetzt noch einmal in der Mixed-Mannschaft angreifen. Gegen einen mutig aufspielenden und mit extrem hart schlagenden Bällen ausgestatteten Gegner kamen schön anzusehende Ballwechsel zustande, die aber aufgrund der größeren Variabilität von Falkenstein in seinen Schlägen und einer höheren Fehlerquote seines Gegners meist für Falkenstein ausgingen. Ein glatter 2-Satz Sieg für unsere Neustädter Mannschaft waren der Lohn. Alexander Egelhof an Nr. 3 bei den Herren gesetzt, trat gegen einen spielerisch ähnlich starken Gegner an und konnte sich knapp in 3 Sätzen durchsetzen, am Ende mit der konstanteren Spielweise und den besseren Nerven im Match-Tiebreak. Rebekka Baur an Nr. 2 konnte gegen eine ähnlich spielende Gegnerin (lange Bälle an die Grundlinie und hart geschlagen), die auch sehr laufstark war ihre guten und konstanten Trainingsleistungen umsetzen und dadurch die meisten langen Ballwechsel für sich entscheiden. Auch hier ein 2-Satz Sieg für Baur.
 
Mit einer guten Ausgangsposition nach den Einzeln, 4:2, ging es in die 3 abschließenden Doppel. Hier konnte Neustadt alle 3 Doppel für sich entscheiden. Das Einser Doppel mit Falkenstein/Engelhardt in einem engen Match-Tiebreak, den sie nach einem deutlichen Rückstand noch drehten. Das Dreier Doppel mit Gomm/Baur starteten etwas nachlässig und lagen schnell 0:3 zurück, ließen sich aber nicht aus dem Konzept bringen und gewannen noch deutlich in 2 Sätzen. Hervorzuheben ist beim Sieg des Zweier Doppels mit Egelhof/Sabine Gomm, neben der Tatsache, dass beide extrem gut miteinander harmonierten, die unerwartete Konstanz von Gomm in ihren wie immer extrem hart geschlagenen Vorhandbällen, die sie so bisher meist nur im Training abrufen konnte. Diese „Vorhand-Peitschen“ hatte nach dem Spiel der männliche Gegner auch anerkennend hervorgehoben. Vielen Dank an unser 4. Mannschaftsmitglied, Colin Gomm (noch verletzt, hofft aber auf einen Einsatz im letzten Liga-Spiel am 8.9.2018), der das Auswärtsspiel als Fan begleitete. Ein erfolgreicher Start unserer Mannschaft.

Einzel:
A. Falkenstein 6:1, 6:2; D. Gomm 5:7, 4:6; A. Egelhof 6:3, 2:6, 10:6; J. Ruof 2:6, 6:7; R. Baur 6:1, 6:4; A. Engelhardt 6:2, 6:0

Doppel:
Falkenstein/Engelhardt 6:7, 6:4, 10:7; Egelhof/S. Gomm 6:3, 6:2; D. Gomm/Baur 6:4, 6:1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.