TSV Neustadt 1906 e.V.  |  71336 Waiblingen-Neustadt  |  Tel. 07151 / 920060  |  info@tsv-neustadt.de 

TSV Neustadt 1 – SPG Jagstheim/Stimpfbach (8:1)

Beim 1. Heimspiel unserer Mannschaft trat diese bei den Damen in veränderter Formation an. Anja Engelhardt und Rebekka Baur waren aufgrund von Urlaubsabwesenheit nicht dabei, dafür kam Simone Häußermann zu ihrem ersten Einsatz. Die ersten 3 Einzel starteten mit Dieter Gomm, Jana Ruof und Simone Häußermann. Als Erster der drei ging Häußermann wieder vom Platz. Sie machte mit ihrer Vorhand enorm viel Druck und dominierte damit ihre Gegnerin, so dass ein schneller 2-Satz-Sieg die Folge war. Gomm spielte im Vergleich zum letzten Spieltag wesentlich sicherer, sowohl auf der Vorhand wie Rückhand und hatte mehr Tempo in seinen Schlägen. Daneben profitierte er von einigen unforced Errors seines Gegners. Ein ungefährdeter 2-Satz-Sieg für Gomm. Ruof spielte mal wieder gegen eine ähnlich auftretende Spielerin. Es entwickelten sich von Anfang an lange Ballwechsel. Im ersten Satz fehlte Ruof etwas das Fortune und deshalb musste sie diesen abgeben. Im 2. Satz erhöhte Ruof den Druck und spielte sowohl auf der Vor- und Rückhand mit mehr Winkel und gewann den Satz verdient. Im Match-Tiebreak konnte sich ihre Gegnerin schnell mit 2-3 Punkten absetzen und setzte sich am Ende durch. Am 2. Spieltag wurde Sabine Gomm auch im Einzel eingesetzt. Sie begann verhalten, aber sicher und lotete bei den ersten Ballwechseln erst einmal aus, mit welchen Schlägen sie bei ihrer Gegnerin rechnen musste. Sie spielte dann wo nötig ihre harte Vorhand und daneben ihre Rückhand-Slice nach rechts und links und hatte damit das Spiel im Griff und gewann sicher in 2 Sätzen. Achim Falkenstein hatte es mit einem Herren55 Spieler zu tun was von der Papierform her eine klare Angelegenheit werden sollte. Es kam dann auch so, aber die Ballwechsel, die sich entwickelten waren lang und sehenswert. Sein Gegner war läuferisch stark und machte kaum Fehler. Die entscheidenden Punkte gewann aber dann Falkenstein, weil er mit seinen Schlägen mehr Möglickeiten als sein Gegner hatte. Falkenstein war anschließend froh, die Partie nicht verletzungsbedingt aufgeben zu müssen, nachdem er mit Wadenproblemen angetreten war. In der letzten Einzelpartie konnte Alex Egelhof mit einem Sieg dafür sorgen, dass bereits nach den Einzeln der Sieg für Neustadt feststand. Bis zum 2:3 war das Spiel ausgeglichen, aber mit Verlauf der Partie setzte sich Egelhof mit seiner Routine souverän in 2 Sätzen durch.
 
Die 3 nicht mehr entscheidenden Doppel wurden auch noch deutlich von Neustadt gewonnen. Durch den 2. Sieg unserer Mannschaft kommt es am letzten Spieltag in Neustadt zum Aufeinandertreffen mit dem Zweitplatzierten TC Oberrot um die Meisterschaft und somit der Möglichkeit aufzusteigen.

Einzel:
A.  Falkenstein 6:1, 6:1; D. Gomm 6:2, 6:1; A. Egelhof 6:3, 6:0; J. Ruof 3:6, 6:4, 6:10, S. Gomm 6:2, 6:2; S. Häußermann 6:0, 6:1

Doppel:
Falkenstein/Ruof 6:0, 6:1; Egelhof/S. Gomm 6:0, 6:0; D. Gomm/Häußermann 6:2, 6:1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.